PostHeaderIcon Hausordnung

Ruhrorter Yacht-Club e.V.
Hausordnung


1. Das Bootshaus und das Vereinsgelände mit seinen Einrichtungen und Anlagen sind Eigentum des Vereins und dienen seinen sportlichen und gesellschaftlichen Interessen. Bootshaus und Vereinsgelände stehen allen Mitgliedern unter Beachtung der Satzung und dieser Hausordnung zur Verfügung.

2. Für die Ordnung im Bootshaus und in den Anlagen und die Einteilung der Mitglieder zum Bootshausdienst ist der Bootshauswart verantworlich. Seinen Anordnungen und Anweisungen ist Folge zu leisten. Die Lagerung eines Fahrzeuges im Bootshaus und in den Anlagen, sowie die Aufstellung von Spinden und Schränken im Bootshaus und in den Umkleideräumen bedarf der Zustimmung des Bootshauswartes. Bei Nichteinigung entscheidet der Vorstand. Größere Ausbau- und Instandsetzungsarbeiten an Fahrzeugen innerhalb und außerhalb des Bootshauses sind ohne Genehmigung des Vorstandes nicht statthaft. Wegen Brandgefahr dürfen innerhalb des Bootshauses nicht aufbewahrt werden: Motoren aller Art, Treibstoffe, Öle und andere leicht entzündbare Materialien. Für die Unterbringung dieser Gegenstände dient die Garage hinter dem Bootshaus.

3. Für Schäden irgendwelcher Art, die auf dem Vereinsgelände und allen Einrichtungen auftreten, haftet grundsätzlich nicht der Verein, ebenso nicht für Unglücksfälle von durch Mitglieder entstehende Schäden irgendwelcher Art.

4. Eltern haften für ihre Kinder.

5. Jedes Mitglied, das im Vereinshaus oder an den Einrichtungen und Anlagen des Vereins vorsätzlich oder fahrlässig Schäden anrichtet, ist zum vollen Ersatz dieser Schäden verpflichtet.